Der Winter kehrt zurück

Veröffentlicht von Hüttenwirt am

Die Wettersituation der vergangenen Tage mit Regen und Sturm hat sich gelegt, so dass der Nationalpark wieder einige Loipen am Unterstmatt und Seibelseckle maschinell präparieren konnte. Der aufgeweichte, nasse, teilweise nur noch in dünner Auflage vorhandenen Altschnee hat abgetrocknet.

Auf den noch vorhandenen Loipen kann man noch gut Langlaufen. Es muss mit leichten Behinderungen in den Spuren durch herabgefallene Nadeln und dem Blutregen von gestern gerechnet werden. Die Westseite der Hundsrückenloipe ist nicht mehr präpariert.

In Herrenwies ist zur Zeit leider kein Skilanglauf möglich. Wir erwarten aber, dass in der kommenden Woche der Winter zu uns zurückkehrt und wir eventuell für das kommenden Wochenende die Loipen wieder in Betrieb nehmen können.

© meteoblue-logo

Unsere Hütte und der Skiverleih sind heute geschlossen und öffnen erst wieder bei ausreichender Schneelage.

Unseren Online-Skiverleih für Buchungen werden wir wieder mit neuen Terminen versehen, sobald wieder ordentlicher Skilanglauf möglich sein wird.

Der Abverkauf der Verleihbestände müssen wir bis zum 15. Februar aussetzen. Interessenten nehmen wir gerne auf unsere Abverkaufsliste auf.

Die Zufahrtswege zur Schwarzwaldhochstrasse sind ohne Problem zu befahren.

Folgende Loipen bieten voraussichtlich sehr gute Bedingungen:
keine

Nachfolgende Loipen bieten voraussichtlich gute Bedingungen:
Schwarzkopfloipe

Folgende Loipen bieten voraussichtlich gute bis befriedigende Bedingungen:
Kähnerlochloipe, Hundsrückenloipe (nur Ostseite), Tanzplatzloipe

Folgende Loipen bieten voraussichtlich ausreichende Bedingungen:
keine

Geschlossen sind folgende Loipen:
Herrenwieser Seeloipe, Hundsbachloipe, Verbindung Hinterlangenbach, Skifernwanderweg Herrenwies – Zollstock, Ochsenkopfloipe, Schwarzenbergloipe, Verbindung Darmstädter Hütte – Ruhestein, Kleine Zollstockspur, Gaiskopfspur, Untere Bettelmannskopfloipe, Obere Bettelmannskopfloipe

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Spaß beim Langlaufen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »